Dimitri

dimitriIm Alter von sieben Jahren beschließt Dimitri nach einem Besuch des Circus Knie selbst Clown zu werden. Zunächst absolviert er eine Waldorfschule und macht von 1951 bis 1954 eine Lehre als Töpfer. Danach besucht er 1958 einen Pantomime-Kurs bei M. Marceau und tritt ein Jahr später mit seinem ersten eigenen Programm "Der Porteur" auf.

1961 heiratet Dimitri seine alte Freundin aus Kindertagen, Gunda Salgo. Das Geld für die Gründung eines eigenen Theaters erwirbt Dimitri sich 1970 auf der ersten Tournee mit dem Circus Knie. 1971 erfolgt die Gründung des "Teatro Dimitri" in Verscio (Tessin / Schweiz). Gemeinsam mit dem Sänger Roberto Maggini unternimmt Dimitri 1972 eine Tournee mit Tessiner Volksliedern, gefolgt von der zweiten Tournee mit dem Circus Knie 1973. Zwischen den Reisen kehrt er immer wieder an sein kleines Theater zurück. 1975 erfolgt die erste von zehn Tourneen durch Amerika. Die Gage steckt er sogleich in die 1975 erfolgte Gründung der "Scuola Teatro Dimitri", einer Schule des Bewegungstheaters. Einige Jahre später folgt die Gründung der Compagnia Teatro Dimitri . 1983 beginnen Tourneen durch China und in Japan , wo er insgesamt sieben mal erfolgreich auftrat.

.Ab 1998 betätigt sich der Clown auch als Regisseur und organisiert ein sogenanntes Zirkusmärchen mit dem Circus Monti. Kurz darauf erfolgt die Eröffnung des Museo Comico ebenfalls in Verscio.